10WBC Sport

10WBC Sport – nur 2 x 20 Minuten pro Woche?

JA! 2 x 20 Minuten pro Woche reicht tatsächlich aus. Natürlich kannst Du jederzeit mehr tun, wenn Dir danach ist. Übrigens beginnen die Sporteinheiten erst in Woche 3, da sich der Körper in den ersten beiden Wochen zunächst an die Ernährungsumstellung gewöhnen soll.

Ziel der Übungen ist der Aufbau von Muskeln, wobei der gesamte Körper sehr ausgewogen belastet wird – schließlich strebst Du ja einen 10 Weeks Body Change an. Die wichtigsten Eigenschaften der Übungen:

  • Es wird vollständig ohne Geräte gearbeitet. Das eigene Körpergewicht reicht aus
  • Du brauchst lediglich eine Matte oder bequeme Unterlage, z.B. eine Yogamatte
  • Benötigter Raum: 2 x 1,5 Meter
  • Detlef D! Soost demonstriert die richtige Ausführung und macht jede Übung mit
  • Sehr häufig gibt Detlef Hinweise, wie die Übung erleichtert ausgeführt werden kann, wenn sie Dir zu Beginn noch etwas schwer fällt
  • Die Einheiten beinhalten immer  Aufwärmen, Übungsteil mit Wiederholungen und anschließendes Dehnen bzw. Stretching

Falls Du eine Extra-Einheit einlegen möchtest, vergiss nicht, Dir anschließend einen Milch-/Obst-Baustein zu gönnen!

Ein Übungsbeispiel, „Der Schwimmer“: Beansprucht mehr als 80% der Muskulatur, besonders Rücken, Po und Beinrückseite.

Wie anstrengend sind die Übungen? Können sie von Ungeübten ausgeführt werden?

Unserer Ansicht nach JA. In Woche 3 beginnt das 10WBC Sportprogramm mit leichten Übungen, die kontinuierlich bis Woche 10 gesteigert werden – entsprechend der hinzugewonnenen Kraft durch den Muskelaufbau. Ein weiteres Beispiel, bei dem ca. 80% der Muskulatur beansprucht werden, besonders Bauch und Taille – „Der Bergsteiger“:

Wie wirkt sich der 10WBC Sport aus?

Die Übungen dienen dem Muskelaufbau. Die 10WBC Ernährung stellt dazu dem Körper viel Proteine zur Verfügung. Muskeln verbrauchen – auch im Ruhezustand – wesentlich mehr Energie als Fettzellen. Mit zunehmender Muskelmasse steigert sich demzufolge der Grundumsatz. Der Körper benötigt also auch im Ruhezustand mehr Energie. Da er diese nicht in Form schnell verfügbarer Kohlenhydrate erhält, muss er sie aus den Slow Carbs (unter Aufwand von mehr Energie) beschaffen, oder er muss Fett abbauen, auch in Ruhe. Du kannst nun tatsächlich im Schlaf abnehmen 😉

Noch ein Beispiel, „Der Ausfallschritt“: Belastet 80% der Muskulatur, insbesondere Beine, Po und Rücken. Diese Übung wird es recht spät im Programm eingeführt, nachdem in den vorhergehenden Wochen schon Muskulatur aufgebaut worden ist.

Und noch eine Übung, die eher in der zweiten Hälfte des Programms eingesetzt wird, da sie auf einem herkömmlichen Liegestütz aufbaut: „Der gedrehte Liegestütz“:

Und was kostet das Ganze? → » 10WBC Kosten

Comments are closed.
| Impressum